AGLAIA Volldeklaration

Dieses Dokument zur Volldeklaration der Inhaltsstoffe, in den aktuell lieferbaren Aglaia Produkten, können Sie auch als PDF Aglaia Volldeklaration herunterladen und speichern.

Zu Recht ist der Verbraucher verunsichert, wenn er im Rahmen anstehender Anstricharbeiten ein Farbenfachgeschäft betritt. Kaum ein Eimer, ja fast keine Dose ohne bunte Etiketten und Blümchen, grünen Wiesen oder gar dem „Blauen Umweltengel“, welcher dem Laien vorgaukelt, ein besonders umweltfreundliches und schadstofffreies Produkt zu erwerben. Im Gegensatz zu seinem hohen Anspruch bietet der „Blaue Engel“ für Farben nur eine Abgrenzung gegen einige besonders toxischen Inhaltsstoffe, die ansonsten in der Farbenchemie noch üblich zu sein scheinen.

Natürliche, CO2 -neutrale Stoffkreisläufe oder regenerierbare Rohstoffquellen liegen ebenso wenig im Blickfeld des „Umweltengels“ wie die enormen Umweltrisiken der Petrochemie. Und über die tatsächliche Zusammensetzung des Lackes bleibt der Verbraucher völlig im Unklaren. Ähnlich ist die Situation bei anderen, meist besonders bunt bedruckten Dosen: „frei von PCP“ sagt uns, was nicht drin ist. „Lasur auf Basis pflanzlicher Öle“ sagt uns, dass vielleicht auch etwas Leinöl enthalten sein könnte, nicht jedoch, was sonst noch alles enthalten ist.

Verständlich ist der Unmut über derartige Negativ- und Verschleierungsdeklarationen, die zwischenzeitlich selbst in der Naturwarenbranche Einzug gehalten haben. In der AGLAIA Volldeklaration dagegen erhalten Sie Auskunft über jeden Inhaltsstoff, bis hin zum verschwindend kleinen Rezepturbestandteil! So ist es möglich, die ökologische und physiologische Qualität eines Anstrichstoffes eindeutig, vollständig und unmissverständlich zu beurteilen.

Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Naturfarben (AGN) in den 1980er Jahren darf sich AGLAIA als Vorreiter und eiserner Verfechter der „Gläsernen Rezeptur“ bezeichnen. Denn Transparenz schafft nicht nur für allergieempfindliche Personen, sondern für jeden mündigen Verbraucher ein wesentliches Kriterium zur Produktbeurteilung und -differenzierung. Nutzen Sie dieses Instrument. AGLAIA – die ehrliche Alternative. Volldeklaration aller lieferbaren AGLAIA Produkte in alphabetischer Reihenfolge.

 

Zeichenerklärung:

[1] …im Fertigprodukt enthalten zu 10 % oder mehr
[2] …im Fertigprodukt enthalten zu 1 % bis 10 %
[3] …im Fertigprodukt enthalten zu weniger als 1 % 

AGLAIA Balsamlackverdünner [1]: Isoparaffin; [2]: Zitrusschalenöl.

AGLAIA Bienenwachslasurbinder [1]: Leitungswasser; [2]: Bienenwachs gelb, Lackleinöl, Milchkasein, Schellack; [3]: Pottasche, Lavendelöl, Türkischrotöl, Nelkenöl, Olein, Dammarharz, Topfkonservierer.

AGLAIA Flüssigwachs [1]: Isoparaffin; [2]: Zitrusschalenöl; Carnaubawachs, Bienenwachs gelb. • AGLAIA Grundhärter [1]: Lackleinöl, Isoparaffin; [2]: Dammarharz, Kolophonium-Glycerinester, Zitrusschalenöl; [3]: Lecithin, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Harzölsiegel [1]: Leinöl-Standöl, Isoparaffin; [2]: Dammarharz, Lackleinöl, Kolophonium-Glycerinester, Zitrusschalenöl, Kieselsäure, Talkum; [3]: Lecithin, Quellton, Ethanol, Türkischrotöl, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Heizkörperlack [1]: Leinöl-Standöl, Dammarharz, Isoparaffin, Titandioxid; [2]: Lackleinöl, Zitrusschalenöl, Kreide; [3]: Lecithin, Quellton, Ethanol, Türkischrotöl, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Holzgrund [1]: Lackleinöl, Isoparaffin; [2]: Kolophonium-Glycerinester, Zitrusschalenöl; [3]: Dammarharz, Lecithin, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Holzhartöl [1]: Kolophonium kalkgehärtet, Leinöl(stand)öl, Isoparaffin; [2]: Ricinen(stand)öl, Zitrusschalenöl, Kieselsäure, Calciumseife; [3]: Lecithin, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner. Zuzüglich bei Lasurweiß, seidenmatt [2]: Titandioxid.

AGLAIA Holzlasur, außen und innen [1]: Ricinen(stand)öl, Leinöl(stand)öl, Isoparaffin; [2]: Lackleinöl, Kolophonium-Glycerinester, Zitrusschalenöl, Kieselsäure, Talkum; [3]: Lecithin, Quellton, Ethanol, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner. Volldeklaration 2012 – Stand: Oktober 2012 Seite 2/3

AGLAIA Holzlasur getönt, zuzüglich Pigment [2]: Titandioxid, Kreide, Eisenoxidschwarz, Umbra, Eisenoxidbraun, Eisenoxidrot, Ultramarinblau, Chromoxidgrün, Eisenoxidgelb, Nickeltitangelb, Kobaltblau. • AGLAIA Holzschnellgrund W [1]: Leitungswasser; [2]: Milchkasein, Schellack; [3]: Thymianöl, Nelkenöl, Olein, Dammarharz, Zitrusschalenöl.

AGLAIA Innenlack [1]: Ricinen(stand)öl, Leinöl(stand)öl, Isoparaffin; [2]: Dammarharz, Kolophonium-Glycerinester, Zitrusschalenöl, Talkum, Kieselsäure, Kreide; [3]: Quellton, Ethanol, Lackleinöl, Lecithin, Türkischrotöl, Olein, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner. Zuzüglich Pigment je nach Farbton [1]: Titandioxid, Eisenoxidschwarz, Umbra, Eisenoxidbraun, Eisenoxidrot, Ultramarinblau, Chromoxidgrün, Eisenoxidgelb.

AGLAIA Isolierweiß [1]: Leitungswasser; Ethanol aus pflanzlicher Biomasse; [2]: Kieselgur, Aluminiumsilikat, Titandioxid, Talkum, Glimmer, Milchkasein, Kreide, Buchenholzcellulose, Schellack, Dammarharz, Ricinen(stand)öl, Lackleinöl, Zitrusschalenöl; [3]: Lecithin, Quellton, Celluloseether, Glycerin, Türkischrotöl.

AGLAIA Innenweiß [1]: Leitungswasser, Titandioxid, Kreide; [2]: Aluminiumsilikat, Kieselgur, Buchenholzcellulose, Talkum, Glimmer, Schwerspat, Kaolin, Ricinen(stand)öl, Dammarharz, Kolophonium-Glycerinester, Lackleinöl; [3]: Quellton, Xanthan, Schellack, Lecithin, Celluloseether, Lavendelöl, Türkischrotöl, Milchkasein, Topfkonservierer.

AGLAIA Kalkkaseinfarbe [1]: Marmorkalkhydrat, Milchkasein, Kreide, Kaolin; [2]: Schwerspat, Celluloseether.

AGLAIA Kaseinfarbe [1]: Leitungswasser, Titandioxid, Talkum; [2]: Aluminiumsilikat, Buchenholzcellulose, Glimmer, Schellack, Milchkasein, Dammarharz, Leinöl-Standöl; [3]: Thymianöl, Eucalyptusöl, Quellton, Xanthan, Lecithin, Topfkonservierer.

AGLAIA Kork- und Linoleumkleber [1]: Naturgummimilch, Leitungswasser, Dammarharz; [2]: Ricinenstandöl, Kolophonium-Glycerinester, Milchkasein, Talkum, Glimmer, Zitrusschalenöl; [3]: Schellack, Türkischrotöl, Celluloseether.

AGLAIA Möbelwachs [1]: Bienenwachs gelb, Isoparaffin; [2]: Carnaubawachs, Zitrusschalenöl.

AGLAIA Naturharzfarbe, weiß [1]: Leitungswasser, Titandioxid, Talkum; [2]: Aluminiumsilikat, Kieselgur, Kreide, Schwerspat, Kaolin, Buchenholzcellulose, Glimmer, Ricinen(stand)öl, Dammarharz, Kolophonium-Glycerinester; [3]: Lecithin, Quellton, Celluloseether, Xanthan, Türkischrotöl, Milchkasein, Lavendelöl, Schellack, Topfkonservierer.

AGLAIA Naturharz-Haftgrund [1]: Leitungswasser, Kreide; [2]: Dammarharz, Ricinen(stand)öl, Saflor(stand)öl, Schellack, Talkum; [3]: Celluloseether, Olein, Zitrusschalenöl, Mn/Zr-Trockner.

AGLAIA Naturharz-Volltonfarbe [1]: Leitungswasser, Talkum; [2]: Buchenholzcellulose, Glimmer, Ricinen(stand)öl, Kolophonium-Glycerinester; [3]: Lecithin, Quellton, Schellack, Türkischrotöl, Celluloseether, Milchkasein, Nelkenöl, Topfkonservierer. Zuzüglich Pigment je nach Farbton [1]: Eisenoxidschwarz; Eisenoxidbraun; Eisenoxidrot; Eisenoxidgelb; Umbra; Chromoxidgrün; Ultramarinblau; Nickeltitangelb.

AGLAIA Porenfüller [1]: Lackleinöl, Isoparaffin; [2]: Kolophonium-Glycerinester, Zitrusschalenöl, Carnaubawachs, Zinkseife; [3]: Lecithin, Co/Zr/ Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Renovierungsputz [1]: Leitungswasser, Kreide; [2]: Titandioxid, Quarzsand, Buchenholzcellulose, Celluloseether; [3]: Türkischrotöl, Ricinenstand- öl, Leinölstandöl, Quellton, Milchkasein, Schellack, Lecithin, Dammarharz, Kolophonium-Glycerinester, Xanthan, Thymianöl, Aluminiumsilikat, Eucalyptusöl, Topfkonservierer.

AGLAIA Volldeklaration Volldeklaration 2012 – Stand: Oktober 2012 Seite 3/3 • AGLAIA Rollputz [1]: Leitungswasser, Talkum; [2]: Aluminiumsilikat, Kieselgur, Titandioxid, Buchenholzcellulose, Glimmer, Schwerspat, Quarzsand, Kreide, Ricinen(stand)öl, Dammarharz, Schellack, Kolophonium-Glycerinester; [3]: Lecithin, Quellton, Celluloseether, Türkischrotöl, Milchkasein, Topfkonservierer.

AGLAIA Rostschutzfarbe [1]: Ricinen(stand)öl, Eisenglimmer, Kieselgur, Isoparaffin, Talkum; [2]: Kieselsäure, Zitrusschalenöl, Leinöl(stand)öl, Kolophonium-Glycerinester, Calcium-Stearat , Titandioxid; [3]: Lecithin, Türkischrotöl, Quellton, Ethanol, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Selbstglanzwachs [1]: Leitungswasser, Carnaubawachsseife, Bienenwachsseife; [2]: Ethanol; [3]: Fichtennadelöl, Wasserenthärter.

AGLAIA Strapazierweiß [1]: Leitungswasser, Titandioxid, Dammarharz, Ricinen(stand)öl; [2]: Kreide, Kieselgur, Talkum, Schellack; [3]: Lecithin, Quellton, Celluloseether, Lackleinöl, Lavendelöl, Thymianöl, Ultramarinblau, Mn/Zr-Trockner, Topfkonservierer.

AGLAIA Kaseinstreichputz [1]: Leitungswasser, Talkum ; [2]: Buchenholzcellulose, Titandioxid, Glimmer, Quarzsand, Kreide, Schwerspat, Schellack, Milchkasein; [3]: Quellton, Xanthan, Thymianöl, Eucalyptusöl, Dammarharz, Leinöl-Standöl, Topfkonservierer.

AGLAIA Teppichkleber [1]: Naturgummimilch, Leitungswasser, Talkum; [2]: Dammarharz, Ricinenstandöl, Kolophonium-Glycerinester, Milchkasein, Zitrusschalenöl; [3]: Schellack, Türkischrotöl, Celluloseether.

AGLAIA Vorleim [1]: Leitungswasser, Milchkasein; [2]: Lackleinöl, Olein, Dammarharz, Ricinen(stand)öl; [3]: Türkischrotöl, Nelkenöl, Topfkonservierer.

AGLAIA Vorstreichfarbe [1]: Ricinen(stand)öl, Isoparaffin, Kieselgur, Titandioxid; [2]: Kolophonium-Glycerinester, Dammarharz, Leinöl(stand)öl, Zitrusschalenöl, Kieselsäure, Kaolin, Calcium-Stearat, Talkum; [3]: Lecithin, Türkischrotöl, Quellton, Ethanol, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner.

AGLAIA Wetterschutzlack [1]: Ricinen(stand)öl, Leinöl(stand)öl, Isoparaffin; [2]: Zitrusschalenöl, Talkum, Kieselsäure; [3]: Lecithin, Türkischrotöl, Quellton, Ethanol, Titandioxid, Co/Zr/Mn/Ca-Trockner. Zuzüglich Pigment je nach Farbton [1]: Titandioxid, Eisenoxidschwarz, Umbra, Eisenoxidbraun, Eisenoxidrot, Ultramarinblau, Chromoxidgrün, Eisenoxidgelb.

Mit der AGLAIA Volldeklaration und der AGLAIA Rohstoffliste geben wir eine freiwillige und unverbindliche Information über die stoffliche Zusammensetzung unserer Produkte. Sie entbindet den Verbraucher nicht, die Eignung bei bekannter Allergie bzw. möglicher Unverträglichkeit in Abstimmung mit einem Arzt oder Toxikologen individuell, zeitnah und gewissenhaft zu prüfen. Änderungen in der Rezeptierung und Rohstoffauswahl im Zuge der Produktentwicklung bleiben ausdrücklich vorbehalten. Auch bitten wir zu beachten, dass gerade natürliche Rohstoffe in aller Regel Stoffgemische sind und somit Schwankungen in ihrer Zusammensetzung und der damit verbundenen Verträglichkeit unterliegen. Bei Erscheinen einer Neuausgabe verliert diese Schrift automatisch ihre Gültigkeit. Gesetzliche Vorschriften zur Einstufung nach Gefahrstoffverordnung und toxikologischen Bewertung bleiben unberührt, siehe Sicherheitsdatenblatt in seiner aktuellen Fassung. 

Zuletzt angesehen